So werden Sie zertifizierter -Betrieb

Schritt 1:        Das Erstaudit

Sie nehmen den neuen Fragebogen (siehe Anlage unten) zur Hand und gehen an die Bearbeitung der Fragen aus 11 Themenbereichen. Nicht alles werden Sie „aus dem Stand erfüllen“ können, aber sicher schon vieles. Aber Achtung: Die Gewichtung der Fragen ist unterschiedlich, es gibt

  • P – „Pflicht“kriterien – diese müssen Sie erfüllen
  • F – Pflicht mit „Frist“ – diese müssen Sie auch erfüllen, Sie haben aber etwas Zeit (idR 1 Jahr) mit Ihrem Nachweis
  • S – sonstige Fragen – im Gegensatz zu P und F brauchen Sie hier nicht jede positiv beantworten, noch nicht. Hier sammeln Sie Punkte.

Bei Interesse kontaktieren Sie am besten unseren QMF-Berater – dieser hilft den Fachbetrieben unentgeltlich, macht die Fotos, erstellt Dokumentationen und „offene Poste“-Listen:

Natürlich können Sie die Nachweise aber auch selbst zusammenstellen – ohne Ihre Hilfe geht es sowieso nicht!
Die QMF-Auditunterlagen können Sie unten im Anhang herunterladen.

Zum Auditierungsverfahren

Wenn Sie sich von QMF e.V. als zukunftsorientierter Motorgerätefachbetrieb zertifizieren lassen wollen, nehmen Sie sich das unten downloadbare QMF-Profil zur Hand und Kontakt zu unserem QMF-Berater auf. Dieser macht einen Termin mit Ihnen aus und sie sprechen dann gemeinsam alles in Ruhe durch. Er stellt dann mit Ihnen die Unterlagen zusammen, erstellt die Dokumentation und begleitet den Prozess. Sobald Ihr Unternehmen dann zertifizierungsreif vorbereitet ist senden Sie (oder der QMF-Berater)

– gemeinsam mit Ihren Audit-Unterlagen
– den Antrag auf Mitgliedschaft im QMF e.V.
– sowie den Lizenzvertrag zur Nutzung des Vereinssignets
– und den Unterlagen zum Bankeinzug

an die Geschäftsstelle des QMF e.V. – denn nur zertifizierte Fachbetriebe können Mitglieder werden und alle Mitglieder müssen zertifiziert sein.
Betriebe mit Filialen müssen jeden Standort zertifizieren lassen – natürlich geht das auch gut nacheinander.

Mitgliedschaft im QMF e.V.

Die Geschäftsstelle bestätigt Ihnen Ihre Mitgliedschaft offiziell, wenn ihr alle formellen Unterlagen und die Freigabe durch den Berater vorliegen. Ab dann gilt die Mitgliedschaft, es fließen erste Infos, der Berater übergibt erste Materialien (Matte, Beachflag, Schilder, Aufkleber o.ä.). Als Neumitglied werden Sie in die Datenbank eingetragen, Ihre Fabrikate (sofern auch QMF-Mitglieder) werden informiert, Sie erhalten Ihren Zugangscode für die QMF-Webseiten und erscheinen auf der facebookseite und im QMF-dealerlocator Ihrer Fabrikate; Sie erhalten zudem einen „Leitfaden“, was Sie mit QMF machen können und worauf Sie dabei achten sollten. Erst als Mitglied kann ein Fachbetrieb das QMF-Zeichen führen, ohne bestandenes Audit keine Mitgliedschaft.
Am Ende erhalten Sie Besuch vom QMF-Zertifizierer – das ist uns wegen des Vier-Augen-Prinzips wichtig; das kann auch bis zum ersten Nachaudit dauern. Spätestens dann, normalerweise aber deutlich eher erhalten Sie Ihr Zertifikat als „Qualifizierter Motorgeräte-Fachbetrieb“.

Das Ganze ist natürlich nicht ganz kostenlos, aber überschaubar und ausgesprochen sinnvoll eingesetzt. Das Erstaudit und ein Mitgliedschaftsbetrag, der einmal jährlich zu entrichten ist, fallen für Sie an.

 Was bekomme ich? Was leistet QMF für mich? Was kostet QMF?

Als Neumitglied können Sie dann ab sofort Ihre Kunden über Ihr bestandenes Audit informieren und schon Ihre eigene Pressearbeit machen; Vorlagen zur Pressearbeit und des QMF-Signets gibt es in der QMF-Geschäftsstelle. QMF-Betriebe erhalten eine Menge, sowohl individuell als auch als Gruppe:

  • gesonderte und prominente Listung bei den QMF-Lieferanten
  • Starterkit mit QMF-Materialien und Unterlagen
  • besonderer Hinweis auf www.qmf.de
  • offline-Bewerbung durch Lieferanten in Katalogen, auf Messen
  • Bewerbung durch QMF auf Messen
  • regelmäßigen Newsletter des QMF e.V.

Eine Erstzertifizierung ist bei QMF grundsätzlich zwei Jahre gültig, sie reicht bis zum Ende des Folgejahres; dann steht Ihnen eine Folgezertifizierung ins Haus, die ebenfalls zwei Jahre gültig ist. Diese findet zumeist durch unseren QMF-Auditor vor Ort statt, dabei regelmäßig jedoch in den umsatzschwächeren Quartalen.

Ganz kostenlos geht das natürlich nicht, wenngleich bei der Kosten-Nutzen-Analyse der Nutzen deutlich überwiegt. Das Erstaudit kostet alles inklusive (netto) € 600,-; der Mitgliedsbeitrag für das erste Jahr ist darin enthalten. Einkaufskooperationen subventionieren die Zertifizierung regelmäßig. Für Betriebe mit Filialen gibt es attraktive Regelungen (bitte befragen Sie QMF oder die Berater).
Die Mitgliedschaft kostet ab dem zweiten Jahr (netto) € 250,- jährlich, hier sind – neben allen sonstigen Vorzügen einer Mitgliedschaft – sämtliche Kosten aller Folgezertifizierungen enthalten.

Alle notwendigen Informationen und Unterlagen finden Sie als pdf zum download unten anliegend, auch eine kleine Folienreihe mit Erläuterungen sowie Satzung und Beitragsordnung des QMF e.V.
Alle weiteren Fragen zu Praxis und Umsetzung innerhalb des QMF-Auditverfahrens richten Sie an unsere QMF-Berater, Kontakt s. oben.

Grundsätzliche Themen und Anregungen richten Sie bitte jederzeit und gern an

  • Georg Kersten, Vorsitzender des QMF e.V., Tel. 02851 54555 oder kersten@qmf.de
  • Ulrich Beckschulte, Geschäftsführer der QMF e.V., Tel. 0201 89624-0 oder beckschulte@qmf.de
  • Niklas Schulte, Geschäftsführer der QMF e.V., Tel. 0211 47050-14 oder schulte@qmf.de

Anlagen